durch Baby moov

Die Konservierung der hausgemachten Babynahrung

Die Konservierung der hausgemachten Babynahrung

Nach der Geburt trinkt das Neugeborene bis zum Alter von 4 – 6 Monaten, dem Beginn der Entwöhnung, nur Milch. Das Kind beginnt die hausgemachte oder im Supermarkt gekaufte Babynahrung zu entdecken. Manche kaufen sie, andere bereiten sie aus Kosten- und Geschmacksgründen selbst zu! Aber es gibt einige Fragen, die beantwortet werden müssen:  Kann man sie aufbewahren? Wie lange? Können die angebrochenen Babygläschen aufbewahrt und später verzehrt werden? An welchem Ort? Dieser Artikel beantwortet Ihre Fragen.

Eine Zeitersparnis!

Mit ein wenig Planung können Sie die Babygläschen im Voraus zubereiten und die tägliche Zubereitung der Mahlzeiten, samt dem größeren Aufwand, vermeiden.

Die hausgemachten Babygläschen können nach der Zubereitung für 2- 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden, im Gefrierfach hingegen maximal für 1 Jahr (ausgenommen Gerichte mit Milch, Fleisch oder Fisch, die innerhalb von 6 Monaten verzehrt werden müssen). Alles in allem sollten sie idealerweise innerhalb von 3 Monaten nach der Zubereitung verzehrt werden.

Die Babygläschen können auch sterilisiert werden. Bei korrekter Aufbewahrung ist beim Öffnen ein « Pop » zu hören. Vergessen Sie nicht, die Babygläschen zur Kennzeichnung der Zusammenstellung und des Zubereitungsdatums zu etikettieren.

Den reinen Geschmack der Lebensmittel erhalten…

Der Geschmack der Speisen geht durch die Aufbewahrung der hausgemachten Babygläschen nicht verloren, da diese den Erhalt des ursprünglichen Geschmacks ermöglichen, im Unterschied zu den industriellen Fertiggerichten, die den Geschmack der Lebensmittel ein wenig verfälschen können.

Die industriellen Babygläschen enthalten im Allgemeinen mehr Zucker und Elemente, die Allergien hervorrufen können (Konservierungsstoffe, Farbstoffe…). Bei der Zubereitung Zuhause wissen Sie genau, was auf dem Teller des Kindes liegt!

Dank der Haltbarmachung der Gerichte, kann das Kind auch außerhalb der Saison über eine breite Palette von Obst und Gemüse verfügen. Beispielsweise kann es im Winter Kirschkompott genießen, das Sie im Sommer zubereitet haben!

Eine Frage der Gesundheit…

Durch die Aufbewahrung der Babygläschen im Gefrierfach werden die Nährstoffe in den Lebensmitteln, vor allem, wenn sie frisch gekauft oder aus Ihrem Gemüsegarten geerntet und unmittelbar zubereitet wurden, erhalten.

Außerdem verhindert die Kälte, laut einer Studie des Gesundheitsministeriums, das Auftreten und die Ausbreitung von Bakterien und Mikroben. Tatsächlich wird ab – 18 ° das Mikrobenwachstum in Lebensmitteln gestoppt.

Nicht vergessen!

* Ein aufgetautes Gläschen niemals erneut einfrieren.

* Die Gläser dürfen niemals bei Zimmertemperatur aufgetaut werden: sie müssen im Kühlschrank, im Mikrowellenherd oder mit Dampf aufgetaut werden.

* Laut den Kinderärzten darf ein angebrochenes Gläschen nicht länger als 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt werden. Werfen Sie es weg, wenn das Kind es nicht isst. Deshalb ist es notwendig, geeignete Portionen zuzubereiten, um nicht zu viel zu verschwenden.